Home

Rehabilitation und Training


In der Physiotherapie wird der Bereich der aktiven Rehabilitation immer wichtiger. Das hat mit einem neuen Rollenverständnis des Physiotherapeuten zu tun: War der Therapeut früher vor allem der Behandelnde, so ist er heute viel häufiger der Begleiter. Er ist der Coach, der in Absprache mit Patient und Arzt einen Rehabilitationsplan aufstellt und dessen Einhaltung kontrolliert. Damit ändert sich auch die Rolle des Patienten: Er wird vom passiven Empfänger zum aktiven Mitakteur.

 

So wird der Patient selbst angeben müssen, welches Leistungsniveau er in Beruf, Sport oder Freizeit (wieder) erreichen möchte. Diese Information ist anschliessend bei der Rehabilitation der funktionellen Defizite zielführend, sei es beim Aufbau von Koordination, Kraft, Beweglichkeit oder Ausdauer.

 

Doch unabhängig vom finalen Ziel des Patienten verbessert das Training der motorischen Grundeigenschaften (Kraft, Koordination, Ausdauer, Beweglichkeit und Schnelligkeit) nicht nur die Belastbarkeit der angeschlagenen Strukturen, sondern auch die allgemeine Belastbarkeit des Patienten – das ist das grosse Plus der aktiven Rehabilitation.